SH Netz Cup 2015

Schleswig-Holstein Netz Cup 2015

Rendsburg, 11. bis 13. September 2015

sh-netz-cup-logo-1024

Der SH Netz Cup 2015 – das größte Sportereignis am Nord-Ostsee- Kanal: Rudern, Drachenboot, Triathlon und Musikprogramm für die ganze Familie.

Das bisher unter den Namen E.ON Hanse Cup veranstaltete „härteste Ruderrennen der Welt“ findet 2015 zum 15. Mal statt und hat einen neuen Namen: Schleswig-Holstein Netz Cup. „Die Schleswig-Holstein Netz AG ist mit ihren Strom- und Gasnetzen in rund 1.000 Kommunen des Landes und mit ihrem größten technischen Standort in Rendsburg präsent. Insofern möchten wir mit der Übernahme des Titelsponsorings auch unsere besondere Verbundenheit mit der Kanalregion zum Ausdruck bringen. Wie sehen uns nicht nur als Partner der Energiewende sondern in besonderem Maße auch als Partner dieser Region, in der so viele unserer Kolleginnen und Kollegen leben“, sagte Matthias Boxberger, Vorstand von Hauptsponsor Schleswig-Holstein Netz zur Namensänderung.

An den Start gehen nur eine Woche nach den Ruder-Weltmeisterschaften in Aiguebelette (FRA) die besten internationalen Achter-Teams und eine Vielzahl von ambitionierten Freizeitsportlern aus der Region im Rudern und Triathlon. So ist auf dem Nord-Ostsee-Kanal für ein spannendes Sportprogramm mit Spitzen- und Breitensport gesorgt. An allen drei Tagen präsentiert die NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin ein attraktives Live-Musikprogramm auf der NDR Bühne. Weiterlesen

Laith Al-Deen und Alexa Feser auf dem SH Netz Cup

präsentiert von NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin

Termin: Freitag, 11. bis Sonntag, 13. September 2015 | Rendsburger Kreishafen | Eintritt frei

presse-aktuell-ndr-2015-05-20

Party pur bieten NDR 1 Welle Nord und das Schleswig-Holstein Magazin auf dem SH Netz Cup 2015 im Rendsburger Kreishafen: Am Freitag, 11. September, startet der Partymarathon mit einem Klassiker der deutschen Musikszene: Michy Reincke bringt sein neues Album auf die Bühne – „Hatte ich Dich nicht gebeten im Auto zu warten“. Statt zu warten wird vor der Bühne gefeiert! Das Konzert des erfolgreichen Hamburger Musikers und Produzenten wird von der norddeutschen Cover-Band Freestyle umrahmt, die die besten, aktuellen Hits zum Tanzen und Feiern im Gepäck hat.
Weiterlesen

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

eonhansecup-weihnachten-2014
Allen Fans und Freunden des E.ON Hanse Cups ein frohes Weihnachtsfest und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

Wir bedanken uns für die Treue und Unterstüzung und freuen uns besonders darüber, dass der E.ON Hanse Cup 2014 im Rahmen der ARD Sportschau 1,21 Millionen Fernsehzuschauer erreichte. Auch die Menschen aus Mittelholstein und darüber hinaus säumten die Ufer des Kanals und das Kreishafengelände, um die besten Achter der Welt zu empfangen.

Unser Titel- und Hauptsponsor HanseWerk AG (vormals E.ON Hanse AG) bleibt auch nach dem Namenswechsel an Bord und wir werden in den nächsten Tagen den neuen Veranstaltungsnamen präsentieren.

USA at Hanse Cup 2014

Das US-Rowing Team hat sich selbst mit der Kamera begleitet und tolle Eindrücke eingefangen.

We had a great time racing in Rendsburg and Hamburg. Close competitions with GER, NED, FRA and POL. Events were 500m erg, 270m sprint duels and 12.7k race.

Unvergessliches Wochenende mit P&G und dm beim E.ON Hanse Cup

Unvergessliches Wochenende mit P&G und dm beim E.ON Hanse Cup

Glückliche Gesichter zeigten sich am vergangenen Wochenende nicht nur beim Deutschlandachter, der beim E.ON Hanse Cup nach einem harten Stück Ruderarbeit den Sieg davontragen konnte. Zehn ebenso glückliche Gesichter zeigten sich bei den Siegerinnen und Siegern des Kunden-Gewinnspiels von Procter & Gamble (P&G) und den dm-drogeriemärkten (dm), die eine Reise mit VIP Programm nach Rendsburg und Hamburg gewannen.

In Kooperation mit dem Deutschen Ruderverband (DRV) ermöglichten die beiden Unternehmen einer Gruppe von fünf Kundinnen und Kunden mit jeweils einer Begleitperson dem Deutschlandachter und seinen internationalen Konkurrenten einmal hautnah bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Dabei machte das „härteste Achterrennen der Welt“ über die Marathondistanz von 12,7 Kilometern in seiner diesjährigen Ausgabe seinem Namen alle Ehre und wartete mit einem zusätzlich kraftraubenden Westwind auf dem Nord-Ostsee-Kanal am Sonntag auf.
Weiterlesen